Webarten

Webarten. Grundsätzlich wird in der Weberei zwischen den beiden nachfolgenden Fachbildungseinrichtungen unterschieden:

  • Jacquardmaschine
  • Schaftmaschine

Bei beiden Einrichtungen wird eine Hupbewegung erzeugt wodurch ein Fach durch Hebung und Senkung der Kettfäden entsteht, in das der Schussfaden eingetragen wird.

 

Die Jacquardmaschine erzeugt das Fach durch sogenannte Harnischfäden, das bedeutet jeder Kettfaden kann einzeln gesteuert werden. Dadurch sind der Mustergestaltung quasi keine Grenzen gesetzt und große Rapportmusterungen sind möglich.

 

Die Schaftmaschine hingegen arbeitet mit Schäften. Je Schaft wird eine über die Mustergestaltung definierte Fadenanzahl im Kollektiv bewegt. Die maximale Schaftanzahl und dadurch auch die Mustergestaltung sind begrenzt. Schaftgewebe sind oft kleine Musterungen, Unigewebe oder auch gestreifte Stoffe.


Stoffarten. Webarten. GewebeArt.


rauffaser

Hier findest du uns


Gewebeart
Gewebeart
Gewebeart
Gewebeart
Gewebeart
Gewebeart