Jacquardstoffe

Hochwertige Jacquardstoffe.

Wer oder was ist Jacquard? Ein Jacquard Stoff nach Joseph-Marie Jacquard bzw. das Jacquardgewebe /der Jacquardstoff entsteht durch eine sehr hochwertige und zweitaufwendige Webart in der Weberei. Ein Gewebe selbst besteht aus zwei Fadensystemen, die senkreicht zueinander verwebt werden. In Längsrichtung sind das die Kettfäden und in Querrichtung die sogenannten Schussfäden. Ein gewebtes Muster entsteht durch das Heben und Senken verschiedener Kettfäden, durch die der Schussfaden im Webvorgang eingetragen wird. Grundsätzlich sind hier zwei Arten der Gewebebildung zu unterscheiden:

 

1.) Schaftgewebe

2.) Jacquardgewebe

 

Beim Schaftgewebe liegt eine Begrenzung in der Musterung der Gewebe vor, da die Kettfäden immer gruppiert im Kollektiv bewegt werden und die Anzahl der Schäfte an einer Webmaschine aus technischen Gründen begrenzt ist. Schaftgewebe sind somit mit leichten Musterungen wie zum Beispiel Streifen oder Karo und als Uni Stoffe am Markt erhältlich.

 

Jacquard macht es möglich jeden Kettfaden computergesteuert, einzeln zu heben wodurch sehr komplexe und edle Musterungen geschaffen werden. Die Hebung der Kettfäden erfolgt durch Harnisch Fäden. So wird jeder Kettfaden einem einzelnen Harnisch Faden zugeordnet und durch die am Harnisch Faden enthaltende Litze geführt.

 

Du kannst Jacquardstoffe immer an sehr aufwendigen Musterungen bzw. an der Negativabbildung des Musters auf der Rückseite erkennen.



Jacquardstoffe. Nähen. Hochwertig.


Hier findest du uns


Gewebeart
Gewebeart
Gewebeart
Gewebeart
Gewebeart
Gewebeart

Stoffkategorien